Was ist Bikram Yoga? Einsteigertipps für Hot Yoga Neulinge

| |

Schwitzen mit System

Wenn du auf der Suche nach einer Yoga-Praxis bist, die nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist und deine Seele erwärmt, dann bist du beim Hot Yoga genau richtig. Denn in dieser schweißtreibenden, herausfordernden und unglaublich belohnenden Welt des Bikram Yoga gibt es einige Benefits für dich und deinen Körper.

Bikram Yoga, oft auch als Hot Yoga bekannt, ist mehr als nur eine Serie von Posen in einem beheizten Raum. Es ist eine Einladung, dich selbst auf eine Weise herauszufordern und kennenzulernen, die du dir vielleicht nie zugetraut hättest.

Aber keine Sorge, auch wenn die Vorstellung, bei etwa 40 Grad Celsius Yoga zu praktizieren, zunächst einschüchternd wirken mag, möchte ich dir mit diesem Artikel den Einstieg erleichtern. Wir werden gemeinsam die Grundlagen erkunden, von der Vorbereitung auf deine erste Stunde bis hin zu Tipps, wie du die Hitze meistern und das Beste aus deiner Praxis herausholen kannst.

Wie bin ich zum Bikram Yoga gekommen? 

Vor vielen Jahren hatte ich schon ein paar Mal Hot Yoga im Winter in den USA probiert, es aber nie länger verfolgt. Für mich, damals mit Mitte 20, war es einfach nicht der richtige Sport.

Zu Beginn dieses Jahres wollte ich sportlich etwas Neues machen, das meine Gelenke aber nicht zu sehr belastet. Und da es bekanntlich im Januar ziemlich kalt ist in Deutschland und ich Kälte nicht mag, war die Vorstellung im Warmen zu trainieren, ein Traum für mich. 

Zu der Zeit war ich gerade für mehrere Wochen in Unterfranken, daher habe ich das Bikram Yoga Studio in Würzburg besucht. 

Vielleicht fragst du dich, was Bikram Yoga so besonders macht und warum Menschen weltweit schwören, dass diese Praxis ihr Leben verändert hat. Die Antwort liegt in der einzigartigen Kombination aus Hitze, Feuchtigkeit und den sorgfältig ausgewählten Posen, die zusammenarbeiten, um deinen Körper zu entgiften, deine Flexibilität zu verbessern und deine mentale Stärke zu fördern.

Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, lass mich dir versichern: (Fast) jede Person kann Bikram Yoga praktizieren. Egal, ob du ein erfahrener Yogi bist oder noch nie in deinem Leben auf einer Yoga-Matte gestanden hast, es gibt einen Platz für dich in der heißen Yoga-Welt. Alles, was du brauchst, ist ein offenes Herz und Neugierde, ein wenig Geduld mit dir selbst und die Bereitschaft, zu schwitzen – viel zu schwitzen!

Also, pack deine Yoga-Matte, ein großes Handtuch, eine Flasche Wasser und lass uns gemeinsam diese heiße Trainingsart erkunden. Bereit, die Hitze aufzudrehen? Dann lass uns loslegen!

MoKo Yogamatten Handtuch, rutschfest Yoga Handtuch Auflage für Yogamatte Schweißabsorbierend Saugfähig Schnelltrocknend Yogatuch für Pilates Hot Yoga Picknick im Freien – Lotus*
  • 【Premium Material】Dieses Yogamatten-Handtuch besteht aus atmungsaktivem und schnelltrocknendem Material und ist hautfreundlich genug für die schweißtreibenden Trainings von Bikram und Hot Yoga.
  • 【Anti-Rutsch】Das Design der Ecktaschen verspricht keine Bewegung und unnötige Neupositionierung, damit das Handtuch stabil an Ort und Stelle ist und Sie sich auf Ihre Yoga-Praxis konzentrieren können. Die rutschfeste Oberfläche bietet Ihren Händen und Füßen einen festen Halt, um Verletzungen während der Übung zu vermeiden.
  • 【Druckmuster】Exquisite Stiche und schöner Druck auf dem Handtuch machen die Yogamatte attraktiver. Es ist ein schicker künstlerischer Stil, dieses einzigartige Yoga-Handtuch zu besitzen.

Bikram Yoga – Die Grundlagen

Was ist Bikram Yoga?

Stell dir vor, du betrittst einen Raum, der warm und einladend ist, obwohl die Temperatur bei etwa 35-40°C liegt. Das ist der Beginn deiner Reise in die Welt des Bikram Yoga, einer Yoga-Form, die in den frühen 1970er Jahren von Bikram Choudhury entwickelt wurde. Diese besondere Art des Hatha Yoga besteht aus einer Serie von 26 sorgfältig ausgewählten Posen inkl. zwei Atemübungen, die in einer Umgebung mit hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit praktiziert werden. Diese einzigartige Kombination dient dazu, den Körper zu dehnen, zu reinigen und zu heilen, indem sie Flexibilität fördert, Verletzungen vorbeugt und die Entgiftung unterstützt.

Die einzigartige Umgebung

Die Hitze und Feuchtigkeit in einem Bikram Yoga-Studio sind nicht nur physische Herausforderungen, sondern auch Werkzeuge, die dir helfen, mentale und emotionale Barrieren zu überwinden. Die Bio-Sauna-ähnliche Temperatur fördert eine tiefere Dehnung und hilft, den Körper sicher zu erwärmen, was das Risiko von Verletzungen reduziert. Gleichzeitig ermöglicht die intensive Konzentration, die erforderlich ist, um in dieser Umgebung zu praktizieren, eine tiefere Verbindung zu deinem inneren Selbst, indem sie Ablenkungen reduziert und es dir ermöglicht, im Moment präsent zu sein.

Der Aufbau einer Bikram Yoga-Stunde

Jede Stunde folgt einer festen Abfolge von 26 Posen inkl. zwei Atemübungen, die speziell dafür konzipiert sind, deinen Körper von Kopf bis Fuß zu arbeiten. Die Reihenfolge ist so gestaltet, dass jede Pose den Körper auf die nächste vorbereitet, wodurch ein umfassendes Ganzkörpertraining entsteht. Diese Posen reichen von stehenden Balance-Übungen bis zu Rückbeugen, Drehungen und Vorbeugen, jede mit spezifischen Vorteilen für verschiedene Teile des Körpers. Die Praxis beginnt und endet mit je einer Atemübung, die dazu dienen, den Körper zu entspannen, den Geist zu beruhigen und die Sauerstoffversorgung zu verbessern.

Die Vorteile von Bikram Yoga

Die regelmäßige Praxis von Bikram Yoga kann transformative Auswirkungen auf deinen Körper und Geist haben.

Physisch kannst du eine Verbesserung deiner Flexibilität, Kraft und Ausdauer erwarten, zusammen mit einer verbesserten Haltung und einem allgemeinen Gefühl von körperlichem Wohlbefinden.

Mental bietet Bikram Yoga eine Auszeit vom Alltagsstress, fördert mentale Klarheit und unterstützt ein erhöhtes Maß an Selbstbewusstsein und innerer Ruhe. Darüber hinaus berichten viele Praktizierende von einem besseren Schlaf, einer effektiveren Entgiftung des Körpers und einer gesteigerten Lebensenergie.

SMWY Retroposter DYJ Yoga Poster Bikram Yoga Asanas Leinwand-Kunst-Poster und Wandkunstdruck, modernes Familienschlafzimmer, 60 x 90 cm*
  • Wir sind gut in der Herstellung von Leinwand-Postern, die Herstellung hochwertiger Poster ist unser Streben
  • Anders als Papierposter haben Leinwandposter bessere Qualität und längere Haltbarkeit.
  • QUALITÄT: Das Produkt wird kurz nach dem Kauf hergestellt. Es wird nicht im Lager aufbewahrt, da seine Farbe aufgrund der Lagerumgebung unbefriedigend sein wird. Sie werden immer in unseren eigenen Fertigungsstätten produziert.
Was hat Bikram Yoga bei mir bewirkt? 

Für mich persönlich war Bikram Yoga in den dunklen Wintermonaten mit wenig Licht und Wärme genau das, was mein Körper und meine Seele benötigten. Die letzten 5 Jahre habe ich im mittleren Osten gelebt, wo es immer warm und sonnig ist. Hot Yoga hat mir sehr geholfen, mich mit guter Laune durch die dunkle Zeit in Deutschland zu bringen. Ich habe mich auf jede Session sehr gefreut. 

Nicht nur hat die Wärme Verspannungen in meinen Muskeln gelöst, was für mich wichtig ist, denn ich habe Fibromyalgie. Ich hatte auch das Gefühl, dass ich beweglicher werde und mir nach einigen Sessions die Übungen leichter fallen (typischer Gewöhnungseffekt). 

Vorbereitung auf deine erste Bikram Yoga-Stunde

Was du vor deiner ersten Session wissen solltest

Der Einstieg in Bikram Yoga ist ein aufregendes Unterfangen, und eine gute Vorbereitung kann dir helfen, das Beste aus deiner ersten Stunde herauszuholen. Eine Schlüsselkomponente ist die Flüssigkeitsaufnahme. Beginne bereits 24 Stunden vor der Stunde, deinen Wasserhaushalt bewusst zu erhöhen, da du während der Praxis viel schwitzen wirst.

Die Wahl der richtigen Kleidung ist ebenfalls wichtig. Trage atmungsaktive, leichte Kleidung, die Bewegungsfreiheit ermöglicht und gleichzeitig Hitze und Schweiß gut ableitet. Die meisten Damen tragen kurze Shorts und lediglich einen Sport-BH, die Männer Shorts und Oberkörper frei. Was die Ausrüstung betrifft, so benötigst du eine Yoga-Matte und ein großes Handtuch, das die gesamte Matte abdecken kann, sowie ein kleines Handtuch zum Abwischen des Schweißes und eine Flasche Wasser.

Deine Trainerin wird dir vor der ersten Einheit einige Tipps mit an die Hand geben. Beispielsweise, wenn dein Kreislauf nach einigen Übungen durcheinander sein sollte, dann setze dich auf deine Matte, erlaube dir eine Pause, atme ruhig durch und sobald du dich erholt fühlst, kannst du in Ruhe wieder mit einsteigen.

Deine mentale Einstellung

Bikram Yoga kann besonders für Anfänger eine intensive Erfahrung sein. Gehe mit Offenheit und ohne spezifische Erwartungen in deine erste Stunde. Es ist normal, dass man sich an die Hitze erst gewöhnen muss und vielleicht nicht sofort alle Posen perfekt ausführen kann. Sei geduldig mit dir selbst und erinnere dich daran, dass es ein persönlicher Fortschritt ist, der zählt. Jede Yoga-Praxis ist einzigartig, und das Wichtigste ist, auf deinen Körper zu hören und ihm zu erlauben, sich in seinem eigenen Tempo anzupassen. Auf keinen Fall solltest du dich mit anderen Yogis vergleichen, die vielleicht schon hunderte von Hot Yoga Einheiten absolviert haben. Klar, dass die mehr Erfahrung und Beweglichkeit haben wie du als Anfänger und die Hitze besser vertragen. Übung, Übung, Übung!

Wie du den richtigen Kurs und das passende Studio findest

Die Wahl des richtigen Studios kann einen großen Unterschied in deiner Yoga-Erfahrung machen. Recherchiere Studios in deiner Nähe, die speziell Bikram Yoga oder Hot Yoga anbieten. Achte auf Bewertungen anderer Yogis und zögere nicht, das Studio zu kontaktieren, um mehr über ihre Lehrer, die Klassenstruktur und die Studioeinrichtungen zu erfahren. Viele Studios bieten Einführungskurse, Personal Training oder spezielle Angebote für Anfänger an, die eine gute Möglichkeit bieten, Bikram Yoga kennenzulernen und gleichzeitig eine Gemeinschaft Gleichgesinnter zu finden.

Kannst du gut mit Hitze umgehen? Verträgst du heiße Temperaturen gut?

Während der Stunde – Tipps und Tricks

Alles bringt was

Wenn du zum ersten Mal eine Bikram Yoga-Stunde besuchst, wirst du schnell feststellen, dass jede der 26 Posen ihre eigene Herausforderung und ihren einzigartigen Nutzen hat. Einige Posen, wie die Stehende Vorwärtsbeuge, helfen, deine Wirbelsäule zu dehnen und können die Durchblutung fördern. Andere, wie das Dreieck, sind kraftvoll und stärken Beine, Rumpf und Arme. Während du dich durch die Serie bewegst, wirst du lernen, wie jede Pose nicht nur spezifische Körperteile anspricht, sondern auch, wie sie insgesamt zur Verbesserung deiner Flexibilität, Kraft und Balance beiträgt.

It’s HOT !

Die Hitze ist ein wesentliches Element des Bikram Yoga, kann aber besonders für Anfänger überwältigend sein. Ein Schlüssel zum Umgang mit der Hitze ist, langsam zu atmen und ruhig zu bleiben. Panik oder schnelles Atmen kann das Gefühl der Überwärmung verstärken. Wenn du dich zu irgendeinem Zeitpunkt unwohl fühlst, erlaube dir, in eine ruhende Pose, wie die Kindshaltung, zu gehen, bis du bereit bist, wieder teilzunehmen. Erinnere dich daran, dass es normal ist, Pausen zu nehmen, und dass dein Körper mit der Zeit eine größere Toleranz für die Hitze entwickeln wird.

Atme und fokussiere dich

Die Atmung ist deine stärkste Ressource in einer Bikram Yoga-Stunde. Eine tiefe, kontrollierte Atmung hilft, deinen Körper zu kühlen und deinen Geist zu beruhigen. Versuche, dich auf deine Atmung zu konzentrieren, besonders in anspruchsvollen Posen oder wenn du dich durch die Hitze herausgefordert fühlst. Dieser Fokus kann dir helfen, eine tiefere Verbindung zwischen Körper und Geist zu schaffen und deine Praxis auf eine neue Ebene zu heben.

Höre auf deinen Körper

Bikram Yoga ist eine persönliche Erfahrung, und jeder Körper ist einzigartig. Es ist wichtig, auf die Signale deines Körpers zu hören und Anpassungen vorzunehmen, wenn nötig. Wenn eine Pose zu herausfordernd ist, nimm eine modifizierte Haltung ein oder frage deine Trainerin, ob eine Abwandlung möglich ist. Das Ziel ist nicht, jede Pose perfekt auszuführen, sondern in einer Weise zu praktizieren, die für deinen Körper sicher und nützlich ist. Sollte dein Körper dir „Pause“ signalisieren, dann gönne dir auch eine. Falsche Übertreibung ist fehl am Platz, wenn du Spaß an der Sache haben möchtest.

Trinke während der Stunde nicht zuuu viel Wasser, immer nur kleine Schlucke. Dafür aber regelmäßig. 

Nach der Stunde – Erholung und Reflexion

Nachdem du deine erste Bikram Yoga-Stunde absolviert hast, ist es wichtig, deinem Körper Zeit zur Erholung zu geben und die Erfahrung zu reflektieren. Diese Phase ist ebenso wichtig wie die Praxis selbst und hilft dir, die vollen Vorteile deiner Anstrengungen zu genießen.

Cool-down und Trinken

Unmittelbar nach der Stunde ist es entscheidend, deinen Körper wieder zu hydratisieren. Durch das intensive Schwitzen hast du viel Flüssigkeit verloren, die jetzt ersetzt werden muss. Trinke reichlich Wasser oder elektrolythaltige Getränke, um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen und die Erholung zu unterstützen. Ein sanftes Cool-down, das leichte Dehnübungen oder sogar eine kurze Meditation umfassen kann, hilft ebenfalls, den Übergang aus der Hitze des Studios zurück in die Außenwelt zu erleichtern. Der Gang unter die Dusche ist die schönste Belohnung. Wenn man sich danach frisch duftend und warm fühlt, weiß man, dass man sich etwas Gutes getan hat.

Selbstreflexion

Nimm dir nach der Stunde zuhause einen Moment Zeit, um in dich zu gehen und zu reflektieren, wie du dich fühlst. Vielleicht bemerkst du eine erhöhte geistige Klarheit, ein Gefühl der Ruhe oder eine gesteigerte Körperwahrnehmung. Diese Momente der Reflexion sind wertvoll, um eine tiefe Verbindung zu deinem inneren Selbst zu fördern und die persönliche Wachstumsreise, die Bikram Yoga darstellen kann, zu schätzen.

Regelmäßigkeit

Um die langfristigen Vorteile von Bikram Yoga voll auszuschöpfen, ist es wichtig, regelmäßig zu üben. Überlege, wie du Bikram Yoga in deinen Alltag integrieren kannst. Für manche mag das bedeuten, ein- oder zweimal pro Woche zu praktizieren, während andere vielleicht eine tägliche Praxis anstreben (gibt es tatsächlich). Höre auf deinen Körper und finde einen Rhythmus, der für dich nachhaltig ist. Mit der Zeit wirst du eine Vertiefung deiner Praxis und eine Verbesserung deiner physischen und mentalen Gesundheit feststellen.

Ich persönlich bevorzuge Bikram Yoga-Kurse am Abend, so dass ich danach nichts mehr erledigen muss. Nur noch kurz duschen, nach Hause fahren und gemütlich aufs Sofa kuscheln oder sofort mit einem schönen Buch ins Bett. Der perfekte Winterabend für mich :) Für mich ist einmal pro Woche ideal als Ergänzung und Wohlfühlprogramm, da ich auch andere Aktivitäten betreibe. 
Was ist Bikram Yoga
Was ist Bikram Yoga
Was ist Bikram Yoga

Häufige Bedenken und wie man sie angeht

Die Entscheidung, Bikram Yoga auszuprobieren, kann bei Anfängern zu Bedenken führen. Ob es die Angst vor der Hitze, die Sorge, nicht mithalten zu können, oder die Befürchtung, Verletzungen zu erleiden, ist – diese Gefühle sind normal. Hier sind einige der häufigsten Bedenken und Tipps, wie du sie angehen kannst:

Umgang mit der Hitze

Die Hitze ist für viele Neulinge das größte Bedenken. Es ist wichtig zu wissen, dass es normal ist, sich anfangs etwas unwohl zu fühlen, da dein Körper sich erst an die hohen Temperaturen gewöhnen muss. Beginne damit, dich schon vor der Stunde gut zu hydratisieren, und setze dies nach der Stunde fort. Gib dir Erlaubnis, Pausen zu machen und in eine ruhende Pose überzugehen, wenn du dich überwältigt fühlst. Mit der Zeit wird sich dein Körper anpassen, und du wirst die Hitze als einen unterstützenden Aspekt deiner Praxis ansehen.

Angst, nicht mithalten zu können

Bikram Yoga ist eine persönliche Praxis, und jeder macht das, was möglich ist. Vergleiche dich nicht mit anderen im Kurs; es geht nicht darum, wer am flexibelsten ist oder wer die Posen am besten ausführen kann. Konzentriere dich stattdessen auf deine eigene Erfahrung, höre auf deinen Körper und respektiere deine Grenzen. Zögere nicht, nach Modifikationen zu fragen, wenn du sie brauchst.

Sorge vor Verletzungen

Die Angst vor Verletzungen ist besonders bei Anfängern verbreitet. Um dieses Risiko zu minimieren, ist es wichtig, auf deinen Körper zu achten und nicht über deine Grenzen hinauszugehen. Eine gute Praxis ist, den Unterricht langsam und mit Fokus anzugehen, besonders wenn du dich an die Posen und die Hitze gewöhnst. Achte auf die Anweisungen deiner Trainerin und arbeite an einer korrekten Ausrichtung, anstatt zu versuchen, die Pose zu erzwingen.

Langfristige Verpflichtung

Manche haben Bedenken, ob sie die Zeit oder die Motivation aufbringen können, Bikram Yoga langfristig in ihren Lebensstil zu integrieren. Setze dir realistische Ziele und erinnere dich daran, dass jede Praxis, egal wie kurz oder einfach, wertvoll ist. Vielleicht findest du schon bald, dass die positiven Auswirkungen von Bikram Yoga auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden genug Motivation sind, dranzubleiben.

In "meinem" Bikram Yoga Studio in Würzburg gibt es Schnupperkarten, verschiedene Punktekarten, sowie Monatsabos. Für jeden Geschmack und jede Trainingsdauer ist also etwas mit dabei. Für mich waren die Punktekarten perfekt, da ich nur für ein paar Wochen in der Gegend war, so dass ich mich nicht langfristig binden musste. 

Mein Fazit

Egal, ob du nach einer neuen Herausforderung suchst (so wie ich), deine Flexibilität verbessern möchtest oder einfach einen Weg findest, Stress abzubauen – Bikram Yoga hat für jeden etwas zu bieten. Der Anfang kann herausfordernd sein, aber die Belohnungen sind unermesslich. Verbesserte körperliche Gesundheit, mentale Klarheit und ein gesteigertes Gefühl von innerem Frieden sind nur einige der Vorteile, die du durch regelmäßiges Training erleben kannst.

Wenn du bereit bist, den ersten Schritt zu machen, erinnere dich daran, mit Offenheit und Geduld zu beginnen. Jede Bikram Yoga-Stunde ist eine Gelegenheit, dich selbst herauszufordern und zu wachsen, aber auch eine Einladung, dir selbst gegenüber nachsichtig und unterstützend zu sein. Die Yoga-Matte ist ein Ort des Lernens und der Selbstentdeckung, wo du nicht nur deine Grenzen erkunden, sondern auch lernen kannst, sie zu akzeptieren und zu erweitern.

Also, worauf wartest du? Pack deine Matte, deine Wasserflasche und ein Handtuch und trete ein in die wärmende Umarmung des Bikram Yoga. Lass uns gemeinsam schwitzen, wachsen und auf unserem Weg zu besserer Gesundheit und Wohlbefinden voranschreiten. Wir sehen uns – ich bin die ungelenkige Person ganz hinten rechts im Kursraum 😉

Deine Kerstin

Noch mehr Workout Ideen z.B. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht findest du im Fitnesswelt-Online-Magazin. Keine Motivation fürs Training? Auch dafür gibt es hier auf der Seite Tipps.


Kerstin-Goldstein-Redakteurin-fuer-Yoga-und-Pilates-auf-Fitnesswelt.com
Kerstin Goldstein

Über die Autorin dieses Artikels

Kerstin’s Mission ist es, Menschen mit und ohne chronische Krankheiten, dabei zu unterstützen, wieder aktiver und beweglicher zu werden, um ihren Alltag so zu leben, wie sie ihn sich wünschen.

Auf ihrem Blog LiveFitAnywhere gibt sie Tipps und Übungsideen rund um gesundheitsförderndes Training, Meditation zum Stressabbau, sowie Gewohnheitsveränderung.

Auf Social Media findest du Kerstin unter @livefitanywhere.


Lust auf Pilates Training? Dann lass uns gerne gemeinsam trainieren.

Pilates für Einsteiger und Dranbleiber

Du möchtest Pilates lernen oder regelmäßig praktizieren? Dann nutze die LiveFitAnywhere Pilates Angebote. Du trainierst bequem von zuhause aus, wann immer du Zeit für dein Training hast.


Fitnesswelt-Newsletter jetzt anmelden - nie wieder Fitnessnews verpassen

Melde Dich jetzt für unseren Fitnesswelt-Newsletter an und erhalte regelmäßig eine Übersicht der neuesten Artikel in Dein Postfach. Außerdem halten wir Dich auch zu sonstigen Themen und besonderen Aktionen aus der Redaktion von Fitnesswelt.com auf dem Laufenden.

Letzte Aktualisierung am 9.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar